Mercedes Diesel kaufen auf AutoScout24.de

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Wer einen Personenkraftwagen mit Diesel meinte, sprach viele Jahrzehnte lang eigentlich nur vom „Benz“ oder Mercedes. Bei Firma Benz & Cie entstand Anfang des letzten Jahrhunderts der erste dieselgetriebene Fahrzeugmotor, der erste Personenwagen, der 260 D, lief 1936 in Stuttgart aus der Serien-Fertigung. Davor trieb der innovative Motor vor allem Schiffe an. Die ersten Mercedes Diesel Personenkraftwagen waren vor allem als sparsame, robuste Taxis beliebt.

Der Mercedes Diesel steht für Auto-Geschichte und obendrein für Langlebigkeit, hochwertige Verarbeitung, stattliche Preise - aber auch für hochwertig, edel und dabei „unkaputtbar“. Entsprechend ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt so manches gute Stück mit Oldtimer-Bonus und dem über alle Stil-Epochen hinweg unverkennbaren Mercedes-Design zu finden. Auch die Produktpalette ist groß und reicht vom Nutzfahrzeug über behäbige Limousinen bis zum eleganten Sport-Cabriolet und mittlerweile auch zum Kompaktwagen.

Der Wiedererkennungsfaktor der Marke wird im Übrigen nur noch vom im Aussterben begriffenen VW Käfer getoppt. Bestimmte, eigene Karosserieformen und natürlich der Mercedes Stern sorgen für die nicht verwechselbare Corporate Identity. Das Innenleben passte sich der Zeit jeweils entsprechend an, das Unternehmen blieb stets innovativ - schließlich gilt es, eifrigen Nachahmern immer um mindestens eine Fahrzeuglänge voraus zu sein. Heute sind Hybrid-Antriebe in umweltschonender Kombination mit Diesel-Motoren angesagt, die kaum mehr als drei Liter Kraftstoff auf 100 km bei gleichbleibend hoher Leistung verbrauchen. Mercedes perfektionierte den Diesel und entwickelt ihn auch heute stetig weiter. Das können Konkurrenten bestenfalls nachmachen.

Mercedes Diesel - Überall dabei

Charakteristische Modelle fahren noch heute durch alte Schwarz-Weiß-Filme. Die schnittige Heckflosse oder die weichen geschwungenen Kotflügel-Formen der 60er Jahre und die behäbigen charakteristischen Limousinen der 70er wurden längst von aerodynamisch-sportlichen Zukunftsmodellen abgelöst, das typische Diesel-Tuckern ist vollerem Schnurren gewichen. Auch das Sportwagensegment hat Mercedes inzwischen um einen eigenen Diesel, den SLK 250 CDI erweitert - ein Wagnis, zu dem sich nur wenige Autobauer bislang aufraffen konnten.

Auch wo es auf schiere Kraft und deren gekonnte Verteilung ankommt, bei den Geländewagen, in der G-Klasse, mischt Mercedes seit über 30 Jahren kräftig ganz vorne mit, neben Toyota, Jeep und Land Rover beispielsweise. Mercedes fertigt robuste und verlässliche Allradfahrzeuge für den Militäreinsatz ebenso wie für Alljahres-Outdoorfreunde an. Vans, Busse, Transporter, aber auch Wagen der Mittel- und schließlich in den 80er Jahren, der Kompaktklasse: Mercedes machte letztlich Schule damit, den Dieselmotor in allen Fahrzeugklassen anzupassen und erfolgreich einzusetzen. Dabei wird zunehmend nicht nur auf Leistung, sondern auch auf sparsamen Verbrauch und gute Abgaswerte geachtet - ein Grund für hohe Verkaufszahlen beispielsweise in den USA.

Alle Experimente, Motor- und Antriebsvarianten des Mercedes Diesel aufzuzählen, würde fast Bände füllen.

Mercedes Diesel im Gebrauchtwagensegment

So viel Qualität hat allerdings auch ihren Preis: Mercedes Diesel, ob als innovative Neufahrzeuge oder als solide Gebrauchte mit Oldtimer-Wert: Was fährt und noch gut aussieht, dafür muss der Liebhaber zuweilen tief in die Tasche greifen. Mit sechsstelligen Beträgen ist je nach Modell durchaus zu rechnen, vier Nullen vor dem Komma sind für gebrauchte Luxusfahrzeuge oder auch für Geländewagen zwischen fünf und zehn Jahren Laufzeit auf alle Fälle noch zu erzielen. Ein hoher Kilometerstand ist bei den unverwüstlichen Dieseln in der Regel kein Grund für eine Wertminderung.