Ford Mercury gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Die Ford Mercury der frühen Baujahre

Ende der 1930er Jahre nahm der US-Autobauer Ford die Produktion der ersten Mercury-Modelle auf, die eine höherwertig ausgestattete Alternative zu den Fahrzeugen der Kernmarke darstellen sollten. Diese Rolle übernahm der Ford Mercury auch in den folgenden Jahrzehnten, bevor die Marke im Jahr 2010 eingestellt wurde. Zu den bekanntesten Modellen der frühen Baujahre gehörten die auch als Coupés und Cabriolets angebotenen Ford Mercury Monterey der 1950er und 1960er Jahre sowie die größeren Ford Mercury Marquis, die als Limousinen Grand Marquis in den 1970er und 1980er Jahren eines der Flaggschiffe der Ford Mercury Baureihen darstellten. Der auf dem Ford Crown Victoria basierende Mercury Grand Marquis gehörte mit zu den letzten Limousinen-Baureihen, die im Jahr 2010 als Ford Mercury vermarktet wurden. Zu den bekanntesten Sportmodellen zählten das Mitte der 1960er Jahre eingeführte Ford Mercury Cougar Coupé sowie der Zweitürer Mercury Capri, der Mitte der 1990er Jahre das letzte kompakte Cabriolet von Mercury war.

Die Ford Mercury der letzten Baujahre

In den 1990er Jahren brachte Ford mit dem Mercury Villager den ersten kompakten Van der Marke in den Handel, der gemeinsam mit Nissan entwickelt worden war und bis zum Jahr 2003 im Programm blieb. Das erste geländegängige Fahrzeug in der Klasse der Sport Utility Vehicles (SUV) lief unter dem Namen Mecury Mountaineer bei Ford im Zeitraum vom 1996 bis 2010 vom Band. Ergänzt wurde das SUV-Programm durch den Ford Mercury Mariner, der gemeinsam mit der Limousine Mercury Milan im Produktionsjahr 2010 das letzte Modell der Ford Mercury war."