Ford Kuga von 2008 bei AutoScout24 finden

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Nachfolger des Mavericks – der Ford Kuga

Auf dem Genfer Autosalon wurde der Ford Kuga 2008 als Serienmodell im Kinetic-Design vorgestellt und bis 2012 in Saarlouis hergestellt. Zuerst wurde der Kuga ausschließlich einem 2,0-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodiesel von Peugeot ausgeliefert – Ende 2008 dann auch mit einem Fünfzylinder-Ottomotor in Reihenbauart und Turbolader. Bei der zweiten Modellgeneration 2013 vergrößerte sich der Kofferraum um 46 Liter und erhielt eine automatisch öffnende Heckklappe, die mit einem Fußsensor ausgestattet wurde. Serienmäßig verfügt er über ABS, Front- und Seitenairbags, Gurtstraffer und Isofix-Kindersitzhalterungen. Seit 2008 hat der Käufer die Wahl zwischen Motorleistungen von 136 bis 200 PS. Die Titanium-Ausstattung verfügt zusätzlich über Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Leder-Stoff-Polsterung, Geschwindigkeitsregelanlage und das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem. In der Trend-Variante werden Sportsitze, CD-Radio mit Fernbedienung, Nebelscheinwerfer und die Ford-Power-Startfunktion mit Startknopf angeboten.

Ford Kuga, VW Tiguan und Peugeot 4007

Im direkten Vergleich punktet der 2008er Ford Kuga nicht nur mit seinem sportlichen Design. Auch die separat öffnende Heckscheibe ist bei diesem Gebrauchtwagen besonders beliebt und bietet den höchsten Langstreckenkomfort. Der besonders günstige Grundpreis im Vergleich zu seinen Konkurrenten macht ihn als gebrauchtes SUV sehr begehrenswert.

Mehr anzeigen