Ford Courier gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug
Leider haben wir derzeit keine passenden Fahrzeuge im Angebot oder es gibt derzeit einen Fehler mit dem Service
Neue Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Ford Courier läuft in den Jahren von 1991 bis 2002 vom Band

In seiner Kleinwagen-Baureihe Ford Fiesta bot der Kölner Fahrzeugproduzent Ford bereits seit Mitte der 1970er Jahre ein Modell an, das als kleiner Lieferwagen für Transportaufgaben eingerichtet war und seither unter verschiedenen Namen wie Ford Fiesta Express oder Ford Fiesta Van in den neueren Baujahren in den Handel kam. Ende der 1980er Jahre erweiterten die Kölner ihr Programm um einen vom Ford Fiesta abgeleiteten Kleinlieferwagen, der unter der Bezeichnung Ford Courier in der Zeit von 1991 bis 2002 vom Band lief. Als Nutzfahrzeug mit Lkw-Zulassung produzierte der Hersteller den Courier als Kastenwagen mit zwei Plätzen und durchgehender Ladefläche. Darüber hinaus kam der Courier als Hochdachkombi mit herkömmlicher Rücksitzbank und Platz für fünf Personen auf den Markt. In einigen Ländern liefen zudem Pickup-Versionen des Ford Courier vom Band. Mit dem Modelljahr 2002 wurden der Hochdachkombi und die Kastenwagen-Variante auf den europäischen Märkten vom Ford Transit Connect abgelöst.

Den Courier gibt es als Kastenwagen und Hochdachkombi

Für die Fahrzeuge der Baureihe Ford Courier, die mit einer Lkw-Zulassung gefahren werden konnten, realisierte der Kölner Hersteller einen geschlossenen Kastenaufbau mit einer zweiteiligen verglasten Hecktür, die einen breiten Zugang zum Stauraum des mit zwei Sitzen und einem Trenngitter zwischen Passagier- und Ladeabteil ausgestatteten Courier ermöglichte. Als Hochdachkombi mit Pkw-Zulassung wurde der Courier mit einer für drei Personen ausgelegten Rücksitzbank ausgestattet. Die Karosserie bekam hinten auf jeder Seite große Seitenfenster, die sich aufschieben ließen. Wie die Lieferwagen mit durchgehendem Laderaum erhielt der Ford Courier als Kombi ebenfalls eine Hecktür mit zwei Flügeln und Rückfenstern.

Benzin- und Dieselmotoren für den Ford Courier

Einstiegsmodell bei den Dieseln war der Courier mit einem 1,4 Liter Selbstzünder mit 44 kW (60 PS). Die größeren Diesel der 1,8 Liter Hubraumklasse konnten auf bis zu 55 kW (75 PS) zugreifen. Als Benziner war der Ford Courier mit einem 1,3 Liter Aggregat zu haben, das dem Hochdachkombi eine Leistung von bis zu 44 kW (60 PS) zur Verfügung stellen konnte. Die Benziner erfüllten die Vorgaben der Schadstoffklasse Euro 2 und erhielten daher eine grüne Feinstaubplakette."

Fahrzeugbewertungen zu Ford Courier

1 Bewertungen

3

  • Manfred Kröber

    21 Dezember 2016

    Zuverlässiges Arbeitsauto

    Günstiger Verbrauch