Autos nach Ausstattung bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Wer sich ein Auto zulegt “– sei es ein Neuwagen, Jahreswagen oder Gebrauchtwagen “– hat nicht immer gleich den Überblick über das mittlerweile artenreiche Angebot an Ausstattungsmerkmalen.

Serienausstattung

So unterscheidet sich die Serienausstattung je nach Marke und Modell zum Teil erheblich. Dabei kommt es vor, dass nicht jede Ausstattung unbedingt erwünscht ist, aber obligatorisch mit an Bord ist und Geld kostet “– meist ist dies bei Ausstattungspaketen der Fall, welche gleich mehrere Extras auf einmal zusammenstellen, wie etwa Alufelgen, Panoramadach und Nebelscheinwerfer. Darüber hinaus gibt es spezielle Sicherheitspakete oder verbrauchsreduzierende Pakete wie beispielsweise das Blue-e-motion-Paket von VW oder das BlueEFFICIENCY-Paket von Mercedes-Benz, die Ausstattungen wie eine Rekuperationsbremse oder ein Start-Stopp-System vereinen. Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber oder Airbags gehören hingegen längst zur Serienausstattung auch der Basismodelle.

Individuelle Extras

Alternativ zu den Paketleistungen bieten manche Hersteller die Option, Extras einzeln und damit individuell zusammenzustellen. Der Vorteil der Einzelbestellungen liegt offenkundig darin, dass nur bezahlt wird, was auch tatsächlich gewünscht ist. Der AutoScout24-Europa-Report lüftet das Geheimnis um die begehrtesten Ausstattungswünsche für das erste Halbjahr 2012: Auf Platz eins liegt bei den Deutschen zusammen mit den Belgiern und Franzosen eine geschmeidige Polsterung auf Ledersitzen. Die Spanier haben dafür hingegen nicht viel Sinn und favorisieren an erster Stelle das Schiebedach. Platz zwei belegt die Klimaanlage, wobei hier zwischen Klimaanlage und Klimaautomatik unterschieden werden muss. Generell gehört diese Sonderausstattung zu den häufigsten Wünschen der europäischen Länder, ebenso das Navigationssystem, das bei uns Deutschen Platz vier gleich nach der Anhängerkupplung belegt. Lediglich für die Russen spielt das Navigationssystem eher eine untergeordnete Rolle. Platz fünf teilt sich Deutschland erneut mit Belgien und Frankreich: der Allradantrieb. Nur wenig überraschend ist, dass selbiger im bergigen Österreich vor allen anderen Ländern ganz oben auf der Wunschliste steht. Überhaupt scheinen die Österreicher viel von geballter Kraft auf vier Rädern zu halten, denn als einziges Land taucht bei ihnen der Wunsch nach einem Leistungstuning in der Top 5 der bestellten Ausstattungen auf, ebenso das helle Licht einer Xenon-Scheinwerferanlage. Im Übrigen spielt es heute kaum noch eine Rolle, welcher Fahrzeugklasse das Auto angehört “– mittlerweile gibt es auch für die kleinsten Fahrzeuge ein reiches Angebot an Extras und Sonderausstattungen.